Fragen

1

Eltern fragen und wir antworten…

Muss ich mein Kind anmelden?

Nein, eine Anmeldung ist nicht notwendig. Auch können sie selbst entscheiden an welchen Tagen, ihr Kind an TiG teilnimmt. 

Wie viel kostet TiG?

TiG kostet 3€ pro Tag pro Kind. Geschwisterkinder zahlen 2€. Das Geld wird im Bus eingesammelt.

Gibt es ein Frühstück bei TiG?

Nein, das geht aus organisatorischen und finanziellen Gründen leider nicht.

Mein Kind wird im September 6 Jahre alt. Darf es jetzt schon mit zu den „Tage im Grünen“?

Tage im Grünen ist für Kinder ab 6 Jahre. Sie müssen überlegen und entscheiden, ob sie ihrem Kind die Teilnahme zu trauen. Dann können sie es vielleicht mal versuchen, ihr Kind mit zu schicken. Außerdem können Sie sich am Familientag am 25.6. selbst ein Bild machen. Dort informieren wir und es gibt ein Programm zum Mitmachen!

 

Was passiert, wenn mein Kind Heimweh bekommt oder aus anderen Gründen nach Hause will?

Es kommt schon mal vor, dass Kinder, insbesondere die jüngeren, mal Heimweh bekommen, weil sie von zu vielen Kindern um sie herum umgeben sind, weil sie ihren Freund verloren haben oder…

Die „Heimweh-Kinder“ werden nach ersten „Tröstversuchen“ von der Gruppenleitung ins „Blockhaus“ zum Leitungsteam gebracht und dort wird weiter geholfen. Wenn das Kind nicht wieder zu seiner Gruppe zurück möchte, rufen wir Sie an und wir verabreden, wie Ihr Kind wieder nach Hause kommt. In der Regel holen dann die Eltern ihr Kind aus Drangstedt ab.

Dazu ist es wichtig, dass Ihr Kind die Telefonnummer von zu Hause weiß oder sie im Rucksack vermerkt ist.

 

Was ist, wenn sich mein Kind beim Spielen verletzt?

Die Gruppenleitung kümmert sich sofort um das verletzte Kind. Dazu haben sie Pflaster und Verbandszeug dabei. Dann haben wir während „TiG“ ständig Sanitäter bei uns auf dem Gelände, die immer zu zweit sind und sich bei größeren Unternehmungen wie den Bade- und Planschtagen sogar aufteilen um schnelle Versorgung zu gewährleisten.

 

Was soll mein Kind alles zu „TiG“ mitbringen?

Ihr Kind soll möglichst in einen kleinen Rucksack verpackt mitbringen: Verpflegung für den Tag (Brot, Apfel, etc.) bitte keine Süßigkeiten, einen Trinkbecher, etwas zu trinken (Mittags schenken wir Milch aus und Nachmittags bei warmen Wetter gibt es ein Kaltgetränk). Energy Drinks dürfen nicht mitgebracht werden.

Es wäre sehr gut, wenn der Rucksack mit Namen und Telefonnummer versehen ist – für den Notfall und bei Fundsachen.

Falls Ihr Kind Medikamente einnehmen muss, bitte dieses mit einem kurzen Text der Gruppenleitung mitteilen.

Ansonsten so wenig wie möglich mitgeben, damit z.B. Wertgegenstände wie Handys nicht weg kommen.

 

Wie ist das mit der Verpflegung für die Kinder und gibt es genügend zu trinken?

Die Verpflegung bringen die Kinder selbst mit. Für den Verzehr ist die Mittagspause gedacht. Dazu bekommt ihr Kind noch Milch zu trinken. Denken Sie bitte an einen Trinkbecher! – Wenn Ihr Kind auch am Vormittag Getränke zu sich nehmen soll, geben Sie entsprechende Getränke mit – aber bitte keine Glasflaschen.

Wenn es nachmittags sehr heiß ist, schenken wir Kaltgetränke aus.

 

Kann ich mich darauf verlassen, dass mein Kind nachmittags wieder in den richtigen Bus steigt?

Wir haben die Busse mit verschiedenen Tiersymbolen versehen und die Kinder werden morgens auf der Hinfahrt damit vertraut gemacht, so dass sie nachmittags wissen mit welchem Bus sie wieder nach Hause fahren müssen. Die Kinder erhalten einen Tieranhänger mit dem Tier ihres Busses, der von uns an den Rucksack angebracht wird! Auch erhalten sie einen Tierabdruck auf ihre Hand, damit ihnen klar ist, welchen „Tierbus“ sie nehmen müssen (siehe auch unter Bushaltestellen). Daneben werden den Kindern die Stadtteile und die Haltestellen von der Bühne aus gesagt. Da kann dann eigentlich nichts mehr schief gehen.

Trotzdem kann es mal passieren, dass ein Kind in den falschen Bus einsteigt. Es ist dann schon mal vor gekommen, dass das Kind mit den begleitenden Gruppenleitern wieder zurück nach Drangstedt kommt, weil es gemerkt hat, dass es im falschen Bus saß.

Deshalb: wenn Ihr Kind nicht an der Bushaltestelle ankommt, bitte sofort in Drangstedt anrufen (Tel. 04704/230906).

 

Warum sollen die Kinder immer mit dem gleichen Bus nachmittags wie morgens wieder zurück fahren?

Damit die Kinder wieder gut nach Hause kommen, ist ein Buswechsel am Nachmittag nur noch mit schriftlicher Einwilligung der Eltern möglich. Einen Vordruck dafür gibt es auf unserer Homepage. Wir wollen, dass alle Kinder wieder sicher zu ihrer Einstiegshaltestelle zurück kommen.

 

Nachmittags kommen die Busse zwischen 16.15 und 17.00 Uhr zurück. Gibt es auch genauere Ankunftszeiten?

Ganz genaue Zeiten können wir für Rückfahrten leider nicht nennen, obwohl die Busse immer in der gleichen Reihenfolge abfahren.  Aber Sie können auf unserer Homepage jeden Nachmittag während „TiG“ erfahren, wann die Busse aus Drangstedt abgefahren sind. Dann müssen Sie die Fahrtzeiten dazu rechnen und wissen ungefähr, wann Ihr Kind wieder da ist.

 

Wie wird die Betreuung der vielen Kinder organisiert, damit diese nicht in der „Masse“ unter gehen?

Die Kinder kommen morgens in Drangstedt an, werden von den Gruppenleitern zur zentralen Bühne geleitet. Dort gibt es ein abwechselreiches Programm von unserer Bühnengruppe mit neuen und alten „TiG-Liedern“ und einer kleinen Show. Anschließend werden die Kinder in kleinere Altersgruppen aufgeteilt und dort in der Regel nochmals aufgeteilt, so dass Gruppen insbesondere bei den jüngern Kindern von ca. 30 Personen entstehen. Diese werden dann von jeweils 3-4  Gruppenleiterinnen und Gruppenleitern betreut.

 

Meine Kinder kommen aus Bad Bederkesa oder aus einem anderen Ort im Landkreis Cuxhaven. Können sie auch bei „TiG“ mitmachen?

Natürlich können Ihre Kinder auch teilnehmen. Entweder nutzen Sie dazu unsere Bushaltestellen u.a. in Imsum, Langen, Spaden und Schiffdorf oder Sie bringen Ihre Kinder persönlich nach Drangstedt.

Dann sollten die Kinder morgens bereits um 8.50 Uhr in Drangstedt ankommen, damit sie da sind bevor die Busse eintreffen.

Und Nachmittags können Sie die Kinder am besten vor der Abfahrt der Busse um 15.30 Uhr wieder abholen.

 

Kann ich mein Kind bei „TiG“ besuchen?

Grundsätzlich nein!

Wenn Sie jedoch wissen möchten, wie „TiG“ abläuft und was mit Ihren Kindern alles in dieser Zeit passiert, dann ist der Familientag ein gute Möglichkeit, unsere Ferienaktion kennen zu lernen, offene Fragen zu besprechen und mit dem Leitungsteam ins Gespräch zu kommen. Wir laden dazu für den Sonnabend, den 25.6. herzlich ein!

Ansonsten gibt es die Möglichkeit morgens um 9.15 Uhr zum Begrüßungskreis oder um 15.15 Uhr zum Abschlusskreis nach Drangstedt zu kommen um sich ein Bild von „TiG“ zu machen und mit den Mitarbeitenden zu sprechen.

 

Müssen wir am Familientag mit dem Bus mitkommen oder können wir später mit dem Auto nach kommen?

Es ist beides möglich. Sie können morgens mit dem Bus mitfahren, 3 € wie die Kinder bezahlen, dann einen erlebnisreichen Tag in Drangstedt verbringen und nachmittags wieder in den richtigen Bus einsteigen.

Es ist auch möglich, mit dem Auto zu kommen. Dann seien Sie aber bitte so pünktlich, dass sie ab 12.45 das Nachmittagsprogramm mit erleben können.

Nachteil:

1. Die Infos mit Bildern, einer Führung und dem Kennen lernen der Altersgruppen ist dann nicht mehr möglich.  Dieses Extra-Elternprogramm läuft bereits ab 10.00 Uhr.

2. Eltern mit Autos müssen aus organisatorischen Gründen nachmittags vor dem Abfahren der Busse wieder das Gelände verlassen (also bis 15.30 Uhr) und können so den gemeinsamen Schluss vor der Bühne nicht mehr mit erleben.

 

Wenn mein Kind Kleidungsstücke oder seine Brotdose vergisst: Wie bekomme ich diese wieder?

Wir sind sehr daran interessiert, dass die vergessenen oder verlorenen Kleidungsstücke und andere Gegenstände während der „Tage im Grünen“ wieder an den Besitzer zurück zu kommen. Es gibt folgende Möglichkeiten:

1.    Beauftragen Sie Ihr Kind, an die Sachen zu denken oder geben Sie Ihrem Kind einen Zettel für die Gruppenleitung mit, damit diese sich dann darum kümmern kann.

2.    Kommen Sie am TiG – Sonnabend zum Familientag oder am ersten Tag nach TiG (3. Juli bis 16.00 Uhr!) nach Drangstedt und fragen Sie selbst nach Ihren  fehlenden Sachen – evtl. vorher telefonisch unter 04704/230906 melden.

Grundsätzlich gilt, dass wir keine Gewähr für mitgebrachte Sachen geben können.

 

Soll mein Kind jeden Tag sein Badezeug dabei haben?

Wenn das Wetter gut ist, wird Zeit zum Baden und Planschen eingeplant. Grundsätzlich gilt, das am ersten Tag kein Badetag ist, da viele Kinder noch keine Badesachen mit haben. Deshalb sagen wir am Nachmittag von der Bühne aus an ob am nächsten Tag gebadet wird. Wenn Sie unsicher sind, rufen Sie uns doch in Drangstedt unter 04704/230906 an. Außerdem geben wir dieses als Meldung auch immer an die Nordsee-Zeitung weiter und veröffentlichen das auf unserer Homepage.

Zum Baden: Für die Kinder bis 7 Jahre bauen wir viele Planschbecken, eine Wasserrutsche und Duschen auf. Für die Kinder ab 8 Jahre gibt es die Möglichkeit in unserem Naturschwimmbad zu baden und zu schwimmen.

 

Weitere Infos über die Ev. Freizeit- und Bildungsstätte in Drangstedt und das Gelände unter http://www.fbs-drangstedt.de

Advertisements

Ein Kommentar zu “Fragen

  1. Rühs sagt:

    Hallo mein sohn sitzt teilweise im rollstuhl hat ein morbus phertes(hüftschaden) ( trägt eine outthese) bei zu heißen Wetter nicht dafür dann den rollstuhl
    Nimmt ihr auch kinder mit behinderung mit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

TiG 2019

TiG 20194. Juli 2019
Noch 7 Monate.

Kontakt

+49 471 30 37 34
09:00 - 16:00 (außer Sa + So)

Sollte keiner abnehmen, nutzen Sie bitte den Anrufbeantworter.

Letzten Kommentare

%d Bloggern gefällt das: