Historie

Hinterlasse einen Kommentar

1964 wurde diese Maßnahme unter dem Motto „Ferien für einen Tag“ von dem damaligen Stadtjugendpastor Ruhfus ins Leben gerufen. Die erste Aktion lief vom 03.-08.08.1964 als eine Art Probedurchlauf in Absprache mit dem Jugendamt Bremerhaven. Bei dieser Aktion kamen in sechs Tagen rund 1200 Kinder. Die Kinder wurden morgens an fünf Haltestellen in Bremerhaven abgeholt und zum Freizeitgelände gebracht und gegen Abend auch wieder abgeholt. Der Unkostenbeitrag betrug damals noch 40 Pfennig. Das Programm wurde vom Stadtjugendpastor und einem 20-köpfigen Team von Ehrenamtlichen vorbereitet und durchgeführt. Zum Essen mussten sich die Kinder selbst etwas mitbringen, aber zum Mittag gab es für alle Milch umsonst. Die Zielgruppe der Aktion damals waren vor allem Kinder aus ärmeren bzw. sozialschwachen Familien. Eine wesentliche Zielsetzung von den „Ferien für einen Tag“ war, diesen Kindern die Möglichkeit zu bieten, wenigstens für einen Tag aus der Stadt, der Wohnung und den Straßen herauszukommen, um in der Natur Ferien machen zu können.

TiG – Heute

Aus den „Ferien für einen Tag“ sind die inzwischen über Bremerhaven hinaus bekannten „Tage im Grünen“ geworden und das seid 50 Jahren!  Doch der Grundgedanke, das ursprüngliche Anliegen der Aktion ist geblieben. Kindern wird die Möglichkeit geboten, ihrem Alltag, dem Straßenlärm und den Wohnungen zu entfliehen und Ferien zu machen. Die Anzahl der Kinder, die täglich kommen, ist stetig gestiegen. So haben bis 2013 über 300.000 Kinder an „TiG“ teilgenommen. Insgesamt liegt der Durchschnitt in den letzten Jahren bei 700-800 Kindern, die täglich gekommen sind. Mittlerweile werden die Kinder an 27 Bushaltestellen abgeholt. Der Beitrag liegt inzwischen bei 3 Euro (Geschwister 2 Euro) pro Kind und Tag. Das Team der Gruppenleiter ist auf 60 angewachsen, in dem 58 ehrenamtlich bei „TiG“ arbeiten. Einige opfern sogar ihren Jahresurlaub oder die Familienreise für diese Zeit, nur um bei „TiG“ dabei zu sein. Das jährlich wiederkehrende Bedürfnis von Kindern, „TiG“ zu besuchen zeigt, dass diese Art von Erholungsmaßnahme in Bremerhaven sinnvoll und wichtig ist. Viele Kinder wissen in den Ferien nichts mit ihrer Freizeit anzufangen, denn es gibt wenig kostengünstige Möglichkeiten, sich in Bremerhaven zu beschäftigen, wenn die Schulen, Vereine und Tagesstätten geschlossen haben.

Erfahren Sie mehr, unter dem Menüpunkt „Zeitung“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

TiG 2019

TiG 20194. Juli 2019
Noch 7 Monate.

Kontakt

+49 471 30 37 34
09:00 - 16:00 (außer Sa + So)

Sollte keiner abnehmen, nutzen Sie bitte den Anrufbeantworter.

Letzten Kommentare

%d Bloggern gefällt das: